sportfreundliche-Schule-Logo

Kontaktdaten:
Maximilianschule Rütenbrock
Schulstraße 2
49733 Haren

Telefon: 05934 - 7048-0
Fax: 05934 - 7048-23

E-Mail: info@maximilianschule.de

Projekt „Eins mehr“

P1010455

Die Schüler und Lehrer der Profile Gesundheit & Soziales und Wirtschaft in Klasse 10 wollen zusammen mit der Hilfe von „Die Tafeln“ Geringverdiener mit ausreichender Nahrung versorgen. Die Schüler haben mit der Aktion „Eins mehr“ vor, Stände vor Supermärkten in Haren und Umgebung aufzustellen. Dabei sprechen sie die Kunden an und bitten sie, ein Teil mehr zu kaufen und dies ihnen zu spenden. Die eingesammelten Lebensmittel werden der Harener Tafel überreicht, welche den Geringverdienern die Lebensmittel zum günstigen Preis verkauft.

An diesem Montag besuchte Frau Ströer, Leiterin der Harener Tafel, die Schüler und informierte diese über die Arbeitsweise und Organisation der „Tafeln“. Sie zeigte zwei kleine Dokumentationen über die Lingener Tafel und beantwortete sehr ausführlich und geduldig die Fragen der Schüler. Dafür bedanken sich die Schüler auch noch einmal an dieser Stelle.

Doch was machen „die Tafeln“ überhaupt genau? Seit wann bestehen sie? Was sollte man noch wissen? Hier ein kleiner Einblick:

„Die Tafeln“ gibt es über 900 Mal in Deutschland. Der Bundesverband „Deutsche Tafel e.V.“ entstand 1995.

Sie erhalten Lebensmittel wie Brot, Mehl, Zucker, Margarine und Aufschnitt, die kurz vorm Mindesthaltbarkeitsdatum stehen und im Laden nicht mehr verkauft werden können. Aber auch Waren, die zu viel eingekauft wurden und jetzt zu viel sind, werden gespendet. Mit eigenen Kühlwagen und Transportern werden die Lebensmittel von den Märkten abgeholt und zur Verkaufsstelle in Haren gebracht. Dort werden sie immer donnerstags an Kunden, denen nicht viel Geld zur Verfügung steht, „verkauft“.

Im Emsland gibt es „die Tafel“ mehrere Male: zum Beispiel in Haren, Meppen, Lathen oder Lingen.

Die Harener Tafel besteht seit 2007.

Es arbeiten dort sogenannte „1€ Jobber“ und ca. 38 ehrenamtliche Helfer.

Ihr wollt mehr Informationen über „Die Tafeln“? Ihr wollt selber spenden oder gar Helfer werden?

Dann schaut auf ihrer Homepage vorbei: http://www.tafel.de/nc/startseite.html

Demnächst werden die Schüler vor den Edeka-Konen-Märkten sowohl in Haren, als auch in Erika mit Plakaten und Flyern auf die „Tafeln“ aufmerksam machen und die Kunden um „Eins mehr“ bitten. Sie hoffen, auf eine großzügige Menge an Waren von hilfsbereiten Spendern.

Mirco Niebisch