Archiv

Förderverein der Maximilianschule Rütenbrock bestückt Spielehaus neu

Gleich nach seiner Gründung startete die Schule mit einer großen Aktion: einem Sponsorenlauf.

Dabei liefen die großen und kleinen Schüler mit der Unterstützung von Eltern, Fördervereinsmitgliedern und Lehrern Runde für Runde um das Schulgelände. Besonders motiviert zeigten sich dabei auch die jüngeren Schüler und Schülerinnen, die so manchen Zuschauer staunen ließen.

Der Sponsorenlauf brachte insgesamt über 7000,- € ein. Allen Groß- und Kleinspendern sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön gesagt, dass sie einen kleinen Beitrag zur großen Aktion „Schulhoferneuerung“ geleistet haben.

Dies wurde nun in einem ersten Schritt für die Grundschule in die Tat umgesetzt:

Das Spielehaus wurde um Spielgeräte im Wert von ca. 600,- € ergänzt. Es wurden Bagger, Lastwagen, Schaufeln und Eimer für den Sandspielbereich sowie Seilchen, Reifen und Pferdeleinen für den asphaltierten Bereich angeschafft.

Diese Spielgeräte – im Wert von ca. 600,-€ - wurden am 14. 10. 2015 den Schülern und Schülerinnen der Grundschule vom Förderverein überreicht. Das Strahlen in den Augen der Kinder war nicht zu übersehen, wie auf dem Foto unschwer zu erkennen ist.

„Dies ist erst der Anfang“, so der Vorsitzende des Fördervereins, Ludger Rohlmann und die Schulelternratsvorsitzende Monika Ellermann, „geplant sind noch weitere Maßnahmen , u.a. auch die Mitgestaltung des Schulplatzes der Oberschule“.

Der Förderverein wurde am 11. 02. 2015 gegründet und hat bereits viele Mitglieder werben können.

„Wir wollen nicht nur Beiträge, sondern vielmehr noch die Präsens unseres Vereins in den Köpfen der Bevölkerung“, so Ludger Rohlmann. Entsprechend wird der Förderverein zu allen wichtigen öffentlichen Anlässen wie z. B. Elternsprechtagen und am Tag der offenen Tür präsent sein und die Veranstaltungen unterstützen.

Wir hoffen auf reges Interesse und gehen davon aus, dass noch viele Mitglieder hinzukommen werden.

Das „WIR“ und „UNSERE SCHULE VOR ORT“ stehen hier im Vordergrund.

Denn, so Schulleiterin Hildegard Brinker:

„Unsere Kinder sind die Wichtigsten an der Schule. Sie sind unsere Zukunft. In sie lohnt es sich zu investieren“.

SAM 5997