Archiv

Kooperationstage der Maximilianschule Rütenbrock

In der Woche vom 09. bis zum 13. Mai 2016 hat zum ersten Mal in dieser Form eine Kooperationswoche zwischen der Maximilianschule Rütenbrock und zehn verschiedenen Firmen aus dem Haren Stadtgebiet und dem Umland stattgefunden. Die Schüler waren von Montag bis Donnerstag in den Betrieben, auf einer Baustelle oder an unsere Schule und haben an verschiedenen Projekten gearbeitet. Ziel war es, den Schülern des 8. Jahrgangs einen geleiteten Einstieg in die Berufswelt zu vermitteln, indem sie ein Projekt umsetzen, das konkrete Elemente des Berufs beinhaltet und das sie am letzten Kooperationstag der Schulöffentlichkeit vorstellen sollten.

Ein großes Dankeschön geht an alle beteiligten Firmen, die personell, materiell und finanziell einen großen Beitrag zum Gelingen beigetragen haben. Dabei sind tolle Dinge entstanden, die für die jeweilige Firma stehen und worüber die beteiligten Schüler stolz berichten können. Die Kooperationstage dienen dem Berufseinstieg und sind Grundlage für die kommenden Praktika in Klasse 9 und 10 und hoffentlich auch für eine Berufsausbildung in naher Zukunft. Die beteiligten Firmen finden sind mit ihrem Projekt in der Fotostrecke zu sehen.

Horstmann Garten- und Landschaftsbau:
Die Schüler legten ein Hochbeet im Innenhof unserer Schule an

Bauunternehmen Knoll:
Die Schüler legten eine Pfasterfläche an und sammelten erste Erfahrungen auf Baugeräten
Hölscher Wasserbau:
Die Schüler erstellten Modellflugzeuge und Tesaabroller, außerdem statteten sie Firmenfahrzeuge u. a. mit
neuen Firmenlogos aus Klebefolie aus
Physiotherapie Becker:
Die Schüler stellten den Ausbildungsberuf vor und leiteten Yogaübungen an
Röchling Engineering Plastics:
Die Schüler lernten verschiedene Berufe kennen und erstellten ein Vogelhaus und Frühstücksbrettchen aus Kunststoff
Vitus Werk:
Die Schüler lernten die Jugendeinrichtung „Gut Kellerberg“ kennen
und backten „Blumentopfkuchen“
Volksbank Emstal:
Die Schüler lernten verschiedene Versicherungsarten kennen,besuchten das Gründerzentrum Lathen als Beispiel für eine Genossenschaftsform und waren Gast bei einer Photovoltaikanlage
Lammers Formen- und Maschinenbau:
Die Schüler stellten einen großen Grill für die Schulgemeinschaft her
Bauunternehmen Wösten:
Die Schüler gossen eine Tischtennisplatte für unseren Schulhof
Elektro Westendorf:
Die Schüler statteten den Weg zwischen Schulgebäude und Turnhalle mit Bewegungsmeldern aus